© 2018 Borja Quiza.
Diseño e ilustraciones  Esther Chamoso.

Der spanische Bariton wurde 1982 in Ortigueira (La Coruña) geboren. Er begann seine Gesangsausbildung bei Teresa Novoa, Mª Dolores Travesedo und Renata Scotto. Danach hat er seine Technik bei dem argentinischen Tenor Daniel Muñoz verfeinert. 2009 wurde er mit dem Preis der Fachzeitschrift “Opera Actual” als bester junger Opernsänger und 2010 mit dem angesehenen Preis des “Teatro Campoamor” Oviedos als bester Zarzuelasänger ausgezeichent. 2009 nimmt er auch in dem Film Io, Don Giovanni des spanischen Starregisseurs Carlos Saura teil, indem er die Rolle des Don Giovanni verkörpert . 

 

 Seine Operntätigkeit führte ihn an alle wichtigen spanischen Bühnen: Teatro Real, Teatros del Canal y Auditorio Nacional de Madrid, Liceu y Auditori de Barcelona, Palau de les Arts de Valencia, Festival de Amigos de La Ópera y Festival Mozart de La Coruña, Arriaga y Euskalduna de Bilbao, Kursaal y Victoria Eugenia de San Sebastián, Pérez Galdós de Las Palmas, Gayarre y Baluarte de Pamplona, Maestranza de Sevilla, Campoamor de Oviedo, Jovellanos de Gijón, Calderón de Valladolid, Palacio de Festivales de Santander, Villamarta de Jerez, Guimerá y Auditorio de Tenerife, usw.; es gibt auch Auftritte in wichtigen internationalen Opernfestivals und –saisons: La Fenice di Venezia, Carlo Felice di Genova, Ander Wien de Viena, Comunale di Bologna, Maggio Musicale Fiorentino, Reate Festival di Rieti, Accademia Nazionale di Santa Cecilia di Roma, Auditorium di Milano, Luciano Pavarotti di Módena, Vespasiano di Reggio Emilia, Zomeropera de Bélgica, New Israeli Opera de Tel-Aviv, Festival Belcanto de Knowlton (Montreal), Opera de Colombia, usw.

 

 Er hat unter der musikalischen Leitung von berühmten dirigenten wie Jurowsky, López Cobos, Nagano, Petrenko, Rousset, Bolton, Pons, Zedda, Inbal, Grazioli, Carminati, Montanaro, Pérez-Sierra, Allemandi, Ortega, Malheiro, Pehlivanian, Manacorda, Rizzari, Daniel, usw. gesungen. Zudem hat er mit Regisseurs wie Martone, Michieletto, Font, Abbado, Sagi, Warner, Del Monaco, Grinda, Pasqual, Tambascio, Bieito, Homoki, Azorín, Dalla, Alden, Sanzol, usw., zusammengearbeitet.

 

 

Trotz seiner Jugend hat Borja Quiza eine umfangreiche, vielfältige Bühne- und Konzerterfahrung hinter sich, und dank seines eingehenden Studiums der Technik und Interpretation hat er sich mittlerweile zu einer der aufstrebenden Figuren der internationalen Lyrik entwickelt.